Die PR-Agentur für
Bauen.Wohnen.Leben.

Meldungsübersicht
NEU 04.07.2017 SERVICE&MORE

SERVICE&MORE: Helmut Veigl frischt Sanitärbranche auf

Helmut Veigl (45) ist seit 1. April 2017 Modulmanager bei SERVICE&MORE. Mit dem erfahrenen Profi erweitert Österreichs größte Einkaufsorganisation des Einrichtungsfachhandels ihr Engagement um den Bereich Sanitär-, Bad- und Haustechnik.
NEU 12.06.2017 SERVICE&MORE

Mystery Shopping bei SERVICE&MORE: So bewerten Kunden die österreichische Einrichtungsbranche!

Text für Fachmedien
SERVICE&MORE ließ auch heuer wieder die Kundenzufriedenheit und die damit verbundene Chance auf Weiterempfehlung überprüfen. Erstmalig wurde bei der Markterhebung auch der Mitbewerb unter die Lupe genommen. Die Händler der GARANT Austria und der WOHNUNION können sich über eine hervorragende Beurteilung freuen.
NEU 12.06.2017 SERVICE&MORE

Mystery Shopping bei SERVICE&MORE: So bewerten Kunden die österreichische Einrichtungsbranche!

Text für Wirtschafts- und Consumermedien
SERVICE&MORE ließ auch heuer wieder die Kundenzufriedenheit und die damit verbundene Chance auf Weiterempfehlung überprüfen. Erstmalig wurde bei der Markterhebung auch der Mitbewerb genau unter die Lupe genommen.
NEU 30.05.2017 SERVICE&MORE

GARANT Austria: Mario Reitmayer kommt als neuer Modulmanager

Mario Reitmayer, MAS (38) übernimmt per 3. Juli die Funktion des Modulmanagers bei GARANT Austria. Der Vertriebsprofi bringt mehr als 20 Jahre Branchenerfahrung mit.
NEU 02.05.2017 SERVICE&MORE

SERVICE&MORE schärft Partnerprofile

“Brücken schlagen“ sollte man nicht nur zwischenmenschlich, sondern auch im beruflichen Alltag – und zwar mit Herz und Verstand. SERVICE&MORE präsentierte beim Partnerforum am 27. und 28. April 2017 seinen Handelspartnern neue Strategien und Best Practice Beispiele für eine gemeinsame erfolgreiche Zukunft.
NEU 30.01.2017 SERVICE&MORE

GARANT Austria und WOHNUNION: Hervorragende Geschäftsentwicklung bringt 10% Plus!

Das Branchen-Umfeld ist nicht einfach: Online-Handel, großflächige Möbelriesen mit Dauerrabatten und eine zähe Konjunktur machen dem heimischen Einrichtungshandel das Leben nicht gerade einfach. Dennoch kann man sich bei SERVICE&MORE für 2016 über sensationelle Zahlen freuen – und schaut auch äußerst positiv in die nahe Zukunft.
Weitere Meldungen laden