Die PR-Agentur für
Bauen.Wohnen.Leben.

28.11.2017

RIGIPS gewinnt CEE Excellence Supply Chain Award 2017

Beste Logistik

Gewinner Rigips mit Jury

Gewinner Rigips mit Jury, geleitet von Herrn Prof. Kummer (rechts im Bild)

Zu dieser Meldung gibt es: 2 Bilder

Pressetext (4968 Zeichen)Plaintext

Wien, im November 2017._Lagerflächen auf Baustellen sind knapp, Material muss just-in-time angeliefert werden. Das On-Time-Informationssystem von Saint-Gobain RIGIPS Austria ist ein Zusatzplus, das von Kunden aufgrund seiner außergewöhnlichen Transparenz und Effizienz geschätzt wird.

„Hochhäuser und innerstädtische Baustellen sind für die Logistik eine besondere Herausforderung“, betonte Günter Kowald, Leiter Logistik und Export bei Saint-Gobain RIGIPS Austria, im Rahmen der Preisverleihung anlässlich des diesjährigen TRANSLOG Connect Congress in Budapest. „Lagerplatz ist Mangelware, also muss just-in-time geliefert werden. Von der Verladung im Werk bis zur Baustelle kann aber viel passieren, das den Zeitplan verändert. Deshalb ist es in jeder Minute wichtig zu wissen, wo sich die Ladung befindet, und die Kunden über die erwartete Ankunftszeit am Laufenden zu halten.“

Mit diesem Ziel vor Augen hat Saint-Gobain RIGIPS Austria als eines der führenden Unternehmen der österreichischen Baustoffindustrie die Lieferkette im Jahr 2015 vollkommen neu organisiert. Mittels eines ausgereiften Online-Kommunikationssystems, das abteilungsübergreifend und trotzdem schnittstellenarm organisiert ist, verfolgt die Logistikabteilung seither jeden Kilometer der Transportfahrzeuge: Die avisierte Ankunft im Werk ermöglicht die Vorbereitung der Ware, verkürzt die Ladezeit und bringt den LKW wieder schneller auf die Straße. Erreicht der LKW einen zuvor definierten Radius rund um die Ziel-Baustelle, erhält der verantwortliche Baustellenleiter eine SMS, die ihm die Ankunftszeit bekannt gibt. Dieses Aviso ermöglicht ihm die Entladung des Fahrzeugs an der Baustelle vorzubereiten, zügig umzusetzen und damit den Platz rasch wieder frei zu machen für den nächsten Transport. „Unser Mobile Order Management gewährleistet absolute Transparenz vom ersten bis zum letzten Kilometer. Damit können wir alle Partner entlang der Lieferkette immer in Echtzeit informieren“, erklärt Kowald: „Und davon profitiert jeder Einzelne.“

Diese durchgängige Supply Chain Organisation – von der Produktionsplanung über das Lagermanagement bis hin zum Customer Service – überzeugte auch die hochrangige, internationale Jury unter Leitung von Univ. Prof. Sebastian Kummer, Vorstand des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik an der Wirtschaftsuniversität Wien. Die Experten bewerteten die Einreichungen nach den Kriterien Innovation, Umsetzung des Konzeptes, Nachhaltigkeit, Kosteneffizienz und Wertschöpfung für die Kunden. Demzufolge wurde auch das transparente, automatisierte Informationsmanagementsystem des Mobile Order Managements besonders gewürdigt. Diese Transparenz der „letzten Meile“ gilt als außergewöhnlich innovativ im Bereich der Baustoffindustrie.

Verliehen wurde der Preis am 22. November 2017 im Rahmen des TRANSLOG Connect Congress in Budapest. Dieser Kongress ist die bedeutendste Tagung für Transport, Logistik und Supply Chain Management in Central Eastern Europe. Hier treffen sich Unternehmen aus mehr als 30 Ländern und aus so unterschiedlichen Industrien wie Automotive, Bauindustrie, Elektronik, Öl- und Gas, Stahl- und Schwerindustrie, Food & Beverages. Der interdisziplinäre Ansatz dieses Kongresses ist einer der wesentlichen Kriterien für seinen Erfolg.

Foto:
RIGIPS_Kowald_Stieg.jpg
Bildtext: Günter Kowald (li.) und Robert Stieg (re.) nahmen den CEE Excellence Supply Chain Award 2017 für Rigips entgegen.

Das Unternehmen Saint-Gobain RIGIPS Austria GesmbH www.rigips.com
Saint-Gobain RIGIPS Austria ist einer der führenden innovativen Anbieter für nachhaltige Systeme im Innenaus- und Holzbau. Die Zentrale befindet sich im steirischen Bad Aussee, wo der in Grundlsee gewonnene Gips zu Gipsplatten verarbeitet wird. Im niederösterreichischen Puchberg am Schneeberg produziert RIGIPS Pulverprodukte, die in über 30 Länder exportiert werden. Seit 2007 berichtet Saint-Gobain RIGIPS Austria regelmäßig über Aktivitäten im Bereich der Nachhaltigkeit: Das Unternehmen ist Mitglied bei „respACT“ und „UN Global Compact Netzwerk Österreich“ sowie Preisträger des Trigos Steiermark 2017, des Nachhaltigkeitspreises des Forums Rohstoffe. Managing Director Ing. Peter Giffinger wurde als „Nachhaltiger Gestalter 2016“ ausgezeichnet. Seit 2005 ist RIGIPS Austria Teil der internationalen Saint-Gobain Gruppe.

ÜBER SAINT-GOBAIN www.saint-gobain.de 
Saint-Gobain gehört zu den 100 größten Industrieunternehmen weltweit. Führend in der Gestaltung von Lebensräumen entwickelt, produziert und vertreibt Saint-Gobain innovative Baustoffe sowie Hochleistungsmaterialien. Die Unternehmensgruppe bietet nachhaltige Lösungen für die Herausforderungen Wachstum, Energiesparen und Umweltschutz. Beinahe 170.000 Mitarbeiter in 66 Ländern erwirtschafteten 2015 einen Umsatz von 39,6 Mrd. Euro. Auf der Website www.saint‐gobain.de und dem Twitter Account @SaintGobainME erhalten Sie weitere Informationen zu Saint-Gobain.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

3.000 x 2.000  
RIGIPS_Kowald_Stieg
3.000 x 2.000  

Kontakt

Rückfragen richten Sie bitte an:
Saint-Gobain Rigips Austria GesmbH
MMag. Lisa de Pasqualin
Kommunikation und Nachhaltigkeit
01/616 29 80-523
Lisa.depasqualin@saint-gobain.com

Gewinner Rigips mit Jury (.jpg)

Gewinner Rigips mit Jury, geleitet von Herrn Prof. Kummer (rechts im Bild)

Maße Größe
Original 3000 x 2000 3,2 MB
Medium 1200 x 800 97,2 KB
Small 600 x 400 41,7 KB
Custom x